„Stages“

Gor Chahal (RUS 2019)

 

Traditionelle Spiritualität ins Heute übersetzt: Der russische Künstler Gor Chahal transformiert in der Stadtpfarrkirche die Tradition des Hesychasmus der orthodoxen Kirche in eine zeitgenössische Formensprache. In seinem 2005 entstandenen Video „Stages“ entfalten die geschriebenen Anrufungen Gottes eine raumgreifende Sogwirkung, der man sich kaum entziehen kann. Für die Präsentation in der Grazer Stadtpfarrkirche kombiniert er den sich ö􀃠nenden, visuellen Tiefenraum mit  dem   betörenden Gesang des russischen Avantgarde-Poeten und Underground-Sängers Alexei Khvostenko. Foto von KüriKüri